Freitag, 23.09.22
Oberliga  |
  |  
Drucken Drucken  |
Senden Senden  |
Dieser Artikel wurde von Alexander Biederstädt geschrieben und 158 mal gelesen.
Oberligamannschaft startet mit Sieg in die neue Saison
Jonas Eigendorf brachte den Magdeburger Stefan Müller nach grade einmal 3:30 Minuten mit 16:0 von der Matte.

Jonas Eigendorf brachte den Magdeburger Stefan Müller nach grade einmal 3:30 Minuten mit 16:0 von der Matte.

    Am vergangenen Wochenende startete für unsere Sportler wieder die Oberligasaison. Hierfür lud der 1. LSC den MSV 90 Magdeburger 12 in die heimischen Hallen ein. Leider war bereits an der Waage klar, dass dies kein einfacher Kampfabend für unser junges Team sein wird. Neben der freigelassenen 57Kg-Klasse gab es für den Oberligatrainer Thomas Berger noch eine weitere Überraschung. Friedrich Schröder sollte im Gewicht bis 80Kg auf die Matte gehen, doch kam er nicht einmal über die Waage. Der zuständige Kampfrichter entschied aufgrund einer Hautauffälligkeit, welche laut Aussagen Schröders lediglich ein Bluterguss war, dass unser Sportler nicht starten darf. Damit startete unsere Mannschaft bereits vor Kampfbeginn mit einem 0:8 Rückstand in den Abend.


    Nun sollte es aber endlich los gehen. Den Anfang machte unser Schwergewicht Lucas Gansi. Aufgrund einer Verletzung konnte der Magdeburger Sportler nicht antreten und somit gingen 4 Punkte an Luckenwalde (Stand 4:8). Im folgenden Kampf standen sich in der 61Kg-Klasse Luke Zippel und Abdel Same Mansoovi gegenüber. Leider hatte Luke in diesem Kampf wenig entgegenzusetzen und musste sich vorzeitig technisch unterlegen geschlagen geben (Stand 4:12). Im Gewicht bis 98Kg ging unser Sulim Abdusarkow gegen Jan Rotenburg auf die Matte. Die beiden Sportler boten den Zuschauern ein unglaubliches Feuerwerk an Aktionen und von Stillstand war kaum zu reden. Sulim schaffte es beim knappen Rückstand eine Unachtsamkeit seines Gegenübers auszunutzen und beförderte ihn auf dem Rücken zum 6:5 Schultersieg (Stand 8:12). Im letzten Kampf vor der Pause wurde es für Jonas Eigendorf ernst. Doch auch er zeigte seine Qualitäten und brachte Punkt für Punkt an den Mann bis er schlussendlich den Magdeburger Stefan Müller nach grade einmal 3:30 Min. mit 16:0 von der Matte schickte (Stand 12:12).



    Die zweite Hälfte des Kampfabends leiteten Islam Yakhuaev und Mohammed Khadem Noie ein. Leider verletzte sich der Magdeburger Sportler direkt in der ersten Aktion und musste aufgeben (Stand 16:12). Auf diesem Wege gute Besserung nach Magdeburg. Im 71Kg (GR) Limit stellte sich der junge Assan Buchheister in der fremden Stilart den Kampf gegen Altmeister Mario Ladewig. In diesem Kampf der Generationen schenkten sich beide Sportler nichts. Nicht einmal eine Platzwunde am Auge konnte den Magdeburger daran hindern den Kampf fortzusetzen. Schlussendlich setzte sich unser Assan mit einem knappen 4:3 Punktesieg nach Ablauf der Zeit durch (Stand 17:12). Im letzten Kampf standen sich Sven Menzel und Thomas Ferchland gegenüber. Für Sven war es der erste Kampf nach seiner Schulteroperation und somit ging er zwar voller Vorfreude aber auch mit Vorsicht in den Kampf hinein. Sven bewies, dass er wieder auf einem sehr guten Weg zu seiner alten Form ist. Mit einem ungefährdeten 7:0 Sieg machte er den Deckel drauf und besiegelte den ersten Sieg unserer Oberligamannschaft (Stand 19:12).



    Zusammenfassend haben all unsere Sportler ihr Bestes gegeben und alle möglichen Siege rausgeholt. Wir hoffen, dass sich diese Form auch wieder beim nächsten Heimkampf am 01.10. gegen den AC Germania Artern bestätigt.


    nach oben
     
    Mittelbrandenburgische Sparkasse
    Städtische Betriebswerke Luckenwalde
    Engel Apotheken - Ihre Apotheken in Luckenwalde!
    REST Regionale Entsorgungsservice und Transport GmbH
    Tabelle Regionalliga
    • 1.FC Erzgebirge Aue6:06
      2.RSK Gelenau6:06
      3.RC Germania Potsdam4:22
      4.KFC Leipzig4:22
      5.RV Thalheim4:22
      6.1. Luckenwalder SC0:6-6
      7.KG Frankfurt/ Eisenhüttenstadt0:6-6
      8.WKG Pausa/ Plauen0:6-6
    • 1.FC Erzgebirge Aue4:04
      2.RV Thalheim4:04
      3.RSK Gelenau4:04
      4.RC Germania Potsdam2:02
      5.KFC Leipzig2:02
      6.KG Frankfurt/ Eisenhüttenstadt0:2-2
      7.1. Luckenwalder SC0:2-2
      8.WKG Pausa/ Plauen0:4-4
    • 1.FC Erzgebirge Aue2:02
      2.RSK Gelenau2:02
      3.RC Germania Potsdam2:20
      4.KFC Leipzig2:20
      5.WKG Pausa/ Plauen0:2-2
      6.RV Thalheim0:2-2
      7.1. Luckenwalder SC0:4-4
      8.KG Frankfurt/ Eisenhüttenstadt0:4-4
    Tabelle Landesoberliga Süd
    • 1.AC Germania Artern2:02
      2.KAV Mansfelder Land2:02
      3.1. Luckenwalder SC II2:02
      4.WKG Apolda/Sömmerda0:2-2
      5.Magdeburger SV 900:4-4
    • 1.KAV Mansfelder Land2:02
      2.1. Luckenwalder SC II2:02
      3.Magdeburger SV 900:00
      4.AC Germania Artern0:00
      5.WKG Apolda/Sömmerda0:2-2
    • 1.AC Germania Artern2:02
      2.WKG Apolda/Sömmerda0:00
      3.KAV Mansfelder Land0:00
      4.1. Luckenwalder SC II0:00
      5.Magdeburger SV 900:4-4
    Meistgelesene Berichte
    Werde Fan bei Facebook
    Created by Dennis Nowka | © 2022 - 1. Luckenwalder Sportclub e. V.