Dienstag, 31.10.23
Oberliga  |
  |  
Drucken Drucken  |
Senden Senden  |
Dieser Artikel wurde von Sven Menzel geschrieben und 550 mal gelesen.
Niederlage für die Oberligamannschaft in Artern

    Unser Oberligamannschafft startete in die Rückrunde mit einem Auswärtskampf beim AC-Germania Artern. Der Hinkampf ging zu Gunsten der Ringer aus Artern mit 19:13 aus. Zur Rückrunde wollte das Trainerteam wieder auf Punktejagt gehen, doch Ausfälle der Sportler blieben leider nicht aus und so gab es Schwierigkeiten konkurrenzfähig gegen den Tabellenführer zu stellen.

    Der Kampfabend begann gleich mit den Luckenwaldern Ausfällen. In der Gewichtklasse bis 57kg und 130kg konnte Luckenwalde keinen Sportler stellen. Grund dafür sind krankheitsbedingte Ausfälle und unser Lucas Gansi, der sich im Moment auf die Militär-WM vorbereitet. Also ging es sofort mit 61 kg weiter. Auf Seiten der Luckenwalder traf Dzhuan Schamseddin auf Timo Pitz. Nach kurzen Startschwierigkeiten fand Dzhuan in den Kampf, punktete stark und konnte den Kampf vorzeitig technisch Überlegen (TÜ) gewinnen.

    In der Gewichtklasse bis 98kg stellte sich unser Oskar Arndt zur Verfügung. Sein Gegenüber war Michal Pietrzak. Michal bestimmte von Anfang an den Kampf und Oskar hatte Schwierigkeiten seinen gewohnten Stiefel zu ringen. Nach einem Hüftwurf in die gefährliche Lage musste sich Oskar auf Schultern geschlagen geben.

    Im letzten Kampf vor der Pause kämpfte Kevin Siegert stillartenfremd gegen Jack Eisenhardt. Den vermeintlichen Nachteil konnte Kevin durch schnelle und explosive Angriffe umgehen und 13 Sekunden vor Schluss macht er den Deckel drauf und gewinnt TÜ.

    Nach einer 20 minütigen Pause ging es in die zweite Hälfte. Stand zur Pause 8:12 für Artern, noch alles offen. Sulim Abdursakow kämpfte gegen Jonas Michel. Gleich zu Beginn brachte Sulim seinen Gegner per Suplexwurf in die gefährliche Lage aber dieser Kämpfte sich wieder raus. Nach weiteren Wurfversuchen von Sulim konnte sein Gegner punkten und setzte Sulim unter Druck. So sehr, dass Sulim zum Ende den Kampf per Schulterniederlage verlor.

    Weiter ging es mit Obeidulla Baruksei (auch Samir genannt) gegen Lion Ratayczak. Ein Kampf über die volle Zeit mit Höhen und Tiefen. Beide Kämpfer punktete und wechselten sich mit der Führung ab. Schlussendlich konnte Samir die Führung über die Zeit bringen.
    80 kg Freistil, die Revanche von Akhmed Arsanov und Tim Walther. Die erste Runde konnte Akhmed gegen den erfahrenden Tim Walther mithalten und sogar punkten, doch in der zweiten Runde zeigte sich die Abgeklärtheit seitens Tim und er punktete effektiv gegen unseren Akhmed. Zum Schluss musste er auf Grund einer Verletzung eine Schulterniederlage in Kauf nehmen.

    Im letzten Kampf legte der Frankfurter Nick Schubert direkt los und sicherte sich schnell 6 Punkte. Doch die Unachtsamkeit wurde von seinen gegenüber Marcus Winter bestraft und Schubi ging per Kopfklammer auf Schultern.
    Entstand 9:24 für Artern.


    nach oben
     
    Mittelbrandenburgische Sparkasse
    Engel Apotheken - Ihre Apotheken in Luckenwalde!
    REST Regionale Entsorgungsservice und Transport GmbH
    Tabelle Regionalliga
    • 1.FC Erzgebirge Aue26:224
      2.RV Thalheim24:420
      3.RSK Gelenau18:108
      4.AC 1897 Werdau16:124
      5.KFC Leipzig10:18-8
      6.1. Luckenwalder SC7:21-14
      7.RC Germania Potsdam7:21-14
      8.WKG Pausa/ Plauen4:24-20
    • 1.FC Erzgebirge Aue14:014
      2.RV Thalheim14:014
      3.RSK Gelenau10:46
      4.AC 1897 Werdau8:62
      5.KFC Leipzig4:10-6
      6.1. Luckenwalder SC4:10-6
      7.RC Germania Potsdam3:11-8
      8.WKG Pausa/ Plauen3:11-8
    • 1.FC Erzgebirge Aue12:210
      2.RV Thalheim10:46
      3.AC 1897 Werdau8:62
      4.RSK Gelenau8:62
      5.KFC Leipzig6:8-2
      6.RC Germania Potsdam4:10-6
      7.1. Luckenwalder SC3:11-8
      8.WKG Pausa/ Plauen1:13-12
    Meistgelesene Berichte
    Werde Fan bei Facebook
    Created by Dennis Nowka | © 2024 - 1. Luckenwalder Sportclub e. V.