Dienstag, 20.12.22
Verein  |
  |  
Drucken Drucken  |
Senden Senden  |
Dieser Artikel wurde von Stephan Braschke geschrieben und 776 mal gelesen.
Eine Ära endet, eine Neue beginnt
Der 1. Luckenwalder SC hat ein neues Präsidium gewählt

    Am vergangenen Samstag hat die seit 2016 bestehende Führungsspitze des 1. LSC bestehend aus Präsident Jörn Levermann und Vizepräsident und Geschäftsführer Erik Scheidler offiziell Ihren Rücktritt erklärt. Diese Entscheidung hatten beide bereits unabhängig voneinander vor einigen Monaten bekannt gegeben.

    Zur Eröffnung der außerordentlichen Mitgliederversammlung hatte Jörn Levermann zunächst seine Zeit als Sportler, Trainer und zum Schluss als Präsident Revue passieren lassen. Er lobte die Zusammenarbeit mit dem Vorstand und hob besonders die Nachwuchsarbeit von Ulrich Franke und Annika Grüßner hervor. „Die beiden haben in den vergangenen 2 Jahren eine wahnsinnig große und erfolgreiche Trainingsgruppe im Bereich des Mädchen- Ringens aufgebaut!“: führte Levermann aus. Aber es fielen auch kritische Worte in Bezug auf die schwere Zeit nach der Insolvenz der Nelson GmbH und dem damit verbundenen Rückzug der Bundesligamannschaft, als auch zur Corona-Zeit, welche für Unruhen innerhalb des Vereins führte. Am Ende haben viele Punkte zu seiner Entscheidung geführt. Zitat: „Ich bin nach vielen erfolgreichen Jahren und einer schweren Corona-Zeit nicht mehr der richtige Präsident für den Verein!“ Jörn Levermann in der Ringerwelt nur „Trainer“ oder „Johnny“ genannt gehört zweifelslos nach 1990 zu den erfolgreichsten Trainern unseres Landes und der Verein hat Ihm sehr viel zu verdanken!

    Im Anschluss erklärte auch Erik Scheidler vor den Mitgliedern seinen Rücktritt und erläuterte seine Beweggründe. Erik führte seit 2016 die Geschäfte des Vereins und war zusätzlich der Vizepräsident des 1. LSC. Er beendet sein Engagement hauptsächlich aus gesundheitlichen und Altersgründen, jedoch wird er dem neuen Präsidium und dem künftigen Geschäftsführer noch mit Rat und Tat zur Seite stehen.

    In den vergangenen Wochen vor der anstehenden Versammlung hatten sich die übrigen Vorstandsmitglieder um neue Personalien für die Besetzung von Präsidenten, Vizepräsidenten und Geschäftsführer gekümmert und reichlich beworben. Nur gestaltet es sich in aller Regel nach nicht so leicht ein Ehrenamt mit solch großer Verantwortung zu besetzen. Da lag die Lösung nahe sich im bestehenden Vorstand nach einer Alternative umzusehen.

    Durch diverse Gespräche und verschiedene Ideen stellte sich eine „neue Vereinsspitze“ zusammen. Der für den Präsidenten vorgeschlagene Kandidat war der Junioreneuropameister und Ex-Bundesligaringer Felix Menzel. Er begann seine Vorstellung gleich mit einer ausgearbeiteten Rede, sodass jedes anwesende Mitglied einordnen konnte, wo er den Verein in Zukunft sieht und was die Mitglieder von Ihm als Präsident erwarten können. Die Ansprache schien gut angekommen zu sein, denn Felix wurde einstimmig zum neuen Präsidenten gewählt.

    An seine Seite wurde der Kandidat für das Amt des Vizepräsidenten ebenfalls einstimmig gewählt. Stephan Braschke ist langjähriges Mitglied des LSC-Vorstandes und hatte sich von 2016 - 2019 vor allem um den Neustart und Aufbau des Ligabetriebes gekümmert. Er wird diese Aufgabe als Vizepräsident ab sofort wieder übernehmen.
    Des Weiteren wurde ein neues Mitglied in den Vorstand gewählt. Steffen Claus war erfolgreicher Nachwuchssportler des LSC im griechisch-römischen Stil. Heute ist er Inhaber eines Ingenieurbüros und wird sich für den Verein zukünftig um den Bereich Spenden und Sponsoring kümmern.

    Durch den Rücktritt von Erik Scheidler war zusätzlich noch die Stelle des Geschäftsführers neu zu besetzen. Hier hatten sich bereits im Vorfeld die bestehenden Vorstandsmitglieder mit Jörn Schröter zur Übernahme der LSC-Geschäfte geeinigt. Jörn ist langjähriges Mitglied des LSC. Er engagiert sich als Trainer im Juniorenbereich und ging zu seiner aktiven Zeit ebenfalls in der Bundesliga für den LSC auf die Matte.

    Jetzt gilt es für den neuen Vorstand die Aufgaben genau zu benennen und zu verteilen. Am 20. Dezember 22 wird bereits die erste Vorstandsitzung in neuer Konstellation stattfinden. Erste Neuerung wird sein, dass die Sitzung in einen öffentlichen und einen nichtöffentlichen Teil durchgeführt wird. Somit sollen die Mitglieder und Interessierte die Möglichkeit bekommen mehr Einblick in die Arbeit des Vorstandes und seiner Mitglieder zu bekommen.


    nach oben
     
    Mittelbrandenburgische Sparkasse
    Städtische Betriebswerke Luckenwalde
    Engel Apotheken - Ihre Apotheken in Luckenwalde!
    REST Regionale Entsorgungsservice und Transport GmbH
    Tabelle Regionalliga
    • 1.FC Erzgebirge Aue22:022
      2.RC Germania Potsdam14:86
      3.RSK Gelenau14:86
      4.RV Thalheim14:86
      5.KFC Leipzig8:14-6
      6.1. Luckenwalder SC6:18-12
      7.WKG Pausa/ Plauen0:22-22
    • 1.FC Erzgebirge Aue10:010
      2.RSK Gelenau10:28
      3.RV Thalheim8:26
      4.RC Germania Potsdam8:44
      5.KFC Leipzig4:8-4
      6.1. Luckenwalder SC2:10-8
      7.WKG Pausa/ Plauen0:10-10
    • 1.FC Erzgebirge Aue12:012
      2.RC Germania Potsdam6:42
      3.RV Thalheim6:60
      4.RSK Gelenau4:6-2
      5.KFC Leipzig4:6-2
      6.1. Luckenwalder SC4:8-4
      7.WKG Pausa/ Plauen0:12-12
    Tabelle Landesoberliga Süd
    • 1.AC Germania Artern16:016
      2.1. Luckenwalder SC II10:64
      3.Magdeburger SV 908:80
      4.KAV Mansfelder Land6:10-4
      5.WKG Apolda/Sömmerda0:16-16
    • 1.AC Germania Artern8:08
      2.Magdeburger SV 906:24
      3.1. Luckenwalder SC II6:24
      4.KAV Mansfelder Land4:40
      5.WKG Apolda/Sömmerda0:8-8
    • 1.AC Germania Artern8:08
      2.1. Luckenwalder SC II4:40
      3.Magdeburger SV 902:6-4
      4.KAV Mansfelder Land2:6-4
      5.WKG Apolda/Sömmerda0:8-8
    Meistgelesene Berichte
    Werde Fan bei Facebook
    Created by Dennis Nowka | © 2023 - 1. Luckenwalder Sportclub e. V.