Donnerstag, 23.02.23
Nachwuchs  |
  |  
Drucken Drucken  |
Senden Senden  |
Dieser Artikel wurde von Steven Müller geschrieben und 1753 mal gelesen.
Der 1. LSC unterwegs – und zwar dreifach!
BAMBINA-CUP - 2M-Cup Potsdam - Thüringische Meisterschaft

    Ein ereignisreiches Wochenende liegt hinter den Sportlern und Trainern unseres 1. Luckenwalder Sportclubs. Sowohl der komplette Nachwuchs des Vereins, die Sportlerinnen der Oberschule, als auch die Junioren & Männer waren am Wochenende unterwegs. Die angesteuerten Ziele: Plößneck (Kadetten, Junioren & Männer), Potsdam (U14, U12, U10 männlich & weiblich) und Berlin (U10, U12, U14 weiblich).
    Während die Männer bereits früh am Morgen aufbrechen mussten, war die Abfahrtszeit für die Nachwuchsabteilung des 1. LSC weitaus entspannter. Um 07.30 Uhr waren die Autos beladen und abfahrbereit – der Fahrt nach Berlin und Potsdam begann...

    BAMBINA-CUP Berlin


    67 Sportlerinnen gingen in Berlin in drei verschiedenen Altersklassen an den Start (U10, U12, U14). Fast alle unserer Starterinnen waren in der U 14 vertreten – mit Ausnahme von Johanna Bonn. Unsere Nachwuchsathletin startete in der U12 und bekam es mit einer Gegnerin aus Demmin zu tun. Im Modus Best-of-3 konnte Johanna die ersten beiden Kämpfe nach Schultersiegen für sich entscheiden und sicherte sich somit das goldene Edelmetall.

    In der U14 war unser Teilnehmerinnenfeld weitaus breitgefächerter. In der Gewichtsklasse bis 38 kg gingen gleich 3 Sportlerinnen unseres 1.LSC auf die Matte. Nelly Zierenberg ließ ihren Trainingskolleginnen Kimberly Zimdahl und Tamara Günther keine Chance und gewann beide Kämpfe vorzeitig technisch überlegen. Im Kampf um Platz zwei hatte Tamara Günther gegenüber der ein Jahr älteren “Kimmy” das Nachsehen und musste sich nach einem schönen Kopfhüftschwung mit der Bronzemedaille begnügen. “Kimmy” hingegen, freute sich über die Silbermedaille.

    In der Gewichtsklasse bis 46 kg ging mit Elaina Schulze einer unsere Sportlerinnen vom Luckenwalder Gymnasium an den Start. Sie bestreitet neben dem Schulalltag am Nachmittag gemeinsam mit ihren Trainingspartnerinnen der Oberschule das Nachmittagstraining unter dem Trainer des weiblichen Nachwuchses Steven Müller. Elaina zeigte eine breite Technikvielfalt, unter anderem schöne Beinangriffe und könnte sich souverän ins Finale ringen. Leider war Ihre Gegnerin aus Berlin dann eine Nummer zu groß und schulterte Elaina. Nichtsdestotrotz eine starke Turnierleistung, die mit der Silbermedaille belohnt wurde.

    In der Gewichtsklasse bis 50 kg ging mit Sunny Möser eine Neueinsteigerin an den Start. Sunny trainiert seit der Einstellung ihres Vaters Sebastian als Trainer des griechisch-römischen Nachwuchses der sportbetonten Oberschule in der Trainingsgruppe von Steven Müller und das Ringen für sich entdeckt. Sunny zeigte sich trotz der fehlenden Erfahrung mutig und kämpfte mit offenem Visier. In der stark besetzten Gewichtsklasse konnte sich Sunny einen Sieg erringen und verlor nach dennoch ansehnlichen Kämpfen 3 mal. Somit blieb für sie nur der 4. Platz – der aber durchaus auf die Zukunft hoffen lässt!
    In der Gewichtsklasse bis 54 kg standen mit Alischa Günther und Gina Triebandt gleich zwei Sportlerinnen des 1.LSC auf der Matte. Die mit 6 Sportlerinnen gespickte Gewichtsklasse war durchaus hochklassig – umso achtenswerter, dass unsere Sportlerin Alischa erst im Finale nach 2 Siegen im Pool von Ihrer Kontrahentin Edda Reinke gestoppt werden konnte. Für Gina hingegen war es der erste Wettkampf nach schwerer Schulterverletzung im November letzten Jahres. Sie zeigte sich furchtlos und kämpfte in jedem Kampf aufopferungsvoll, konnte aber gegen ihre starken Kontrahentinnen nichts ausrichten. Gina, die seit diesem Jahr die Sportspezialklasse der Oberschule besucht, hat quasi erst mit dem Eintritt in diese Klasse wieder den Sport aufgenommen. Dafür zeigt sich Gina in jedem Turnier weiterentwickelt und man darf gespannt sein, wo der Weg sie noch hinführt. Somit gingen Platz 2 und Platz 6 in dieser Gewichtsklasse an Luckenwalde.

    Gaye Tuncel startete in der Gewichtsklasse bis 58 kg. Gaye hat zu Turnierbeginn in der Vergangenheit Schwierigkeiten gehabt, ins Turnier zu finden. So leider auch hier. Sie verlor gegen ihre einzige Kontrahentin den ersten Kampf nach einer Brustquetsche auf Schultern. Glück für Gaye war hierbei der Modus des Wettkampfes, wonach der Sieger nach dem Best-of-3 Prinzip gekürt wurde. Somit bekam Gaye im zweiten Kampf gegen Ihre Kontrahentin vom TUS Hellersdorf die Chance auf Wiedergutmachung – und die nutze sie. Gaye zeigte sich kämpferisch stark und gewann den Kampf knapp nach Punkten. Somit ging es für die beiden Kontrahentinnen in die dritte Runde. Hierbei zeigte sich Gaye sehr souverän, verteidigte die Angriffe ihrer Gegnerin stark und punktete diese Stück für Stück aus. Am Ende sprang nach einer Bodentechnik für Gaye auch noch ein Schultersieg heraus. Hieraus kann unsere junge Sportlerin hoffentlich Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben ziehen und startet beim nächsten Mal etwas wacher in das Turniergeschehen.

    Die letzte unserer Starterinnen war im Limit bis 66 kg unterwegs. Hier gab es für Anna Kinas keine Konkurrenz, demnach hatte sie die Goldmedaille bereits mit Turnierbeginn sicher. Dennoch sollte Anna Kämpfe erhalten und da die Gewichtsklasse bis 62 kg ebenfalls nicht gefüllt war, wurden die beiden kurzerhand in 2 Freundschaftskämpfen zusammengelegt. Anna startete souverän in den ersten Kampf und führte zur Halbzeit 6:0. Nach der Pause verlor Anna komplett Ihre Linie und gab bei 3:59 Minuten die entscheidende Wertung nach außen ab und verlor 6:7. Anna, sichtlich angefressen von ihrer eigenen Leistung ging durchaus motivierter in den zweiten Kampf gegen die gleiche Kontrahentin und gestaltete diesen Kampf von Anfang an überlegen. Verteidigte Angriffe souverän, punktete selbst sicher und sicherte sich somit den Sieg im zweiten Kampf.

    Zusammengefasst kann sich die Medaillenausbeute in Berlin mit 4 x Gold, 3x Silber und 1x Bronze bei 10 Starterinnen durchaus sehen lassen. In der kommenden Woche birgt die Mitteldeutsche Meisterschaft in Werdau aber sicherlich die nächsten Aufgaben für unsere Ringermädels - wir werden natürlich auch hier berichten.


    2M-Cup Potsdam


    Luckenwalder Ringer beim 2M-Cup in Potsdam

    Am Samstag machten sich 15 Ringerinnen und Ringer vom 1.LSC auf den Weg in die Sporthallte Am Schilfhof in Potsdam. An dieser Stelle auch vielen Dank an den Ausrichter, trotz der komplizierten Umstände gelang die Ausrichtung für 23 Vereine und 220 Aktiven.

    In der Altersklasse U 12 (C- Jugend) gingen Mohammed Islamov (1. Platz bis 29 kg), Abdul-Malik Yakhyaev (2.Platz bis 29 kg) auf die Matte, ein tolles Ergebnis unter 12 Teilnehmern.

    Lion Schulz (U 14 B-Jugend 38 kg) wurde 2. Von 3 Teilnehmern.
    Brian Neumann (U14 B-Jugend 62 kg) wurde 4. Von 5 Teilnehmern.
    Linus Hübner (U 14 B- Jugend 68 kg) wurde 2. Von 3 Teilnehmern.
    Samuel Schmidt (U 14 B- Jugend 85 kg) belegte Platz 3 von 3 Teilnehmern.
    Joel Dean Stern (U12 C- Jugend 42 kg) wurde 5. Von 15 Teilnehmern (die 3 Siege sollten ihm
    Selbstvertrauen geben)

    Fabias Schmidt (U 12 C-Jugend 50 kg) wurde von 7 Teilnehmern 5.
    Arthur Kinas (U 12 C – Jugend 58 kg) besiegte seine beiden Gegner und wurde Turniersieger, bravo Arthur.

    6 Mädels stellten sich den Kämpfen mit den Jungs, ein echter Test für sie.
    Mara Müller (U 10 D -Jugend 31 kg), Sumayya Mazaeva (U 12 C-Jugend 38 kg) , Alina Weiland (U12 C – Jugend 42 kg) und Kathrin Kinas (U 12 C-Jugend 46 kg) konnten sich unter dem starken Teilnehmerfeld nicht platzieren, kämpften aber wacker.
    Kathlyn Woschke (U 10 D-Jugend 42 kg) wurde starke 3. von 6 Ringern.

    Emma Grüßner (U 12 C-Jugend 34 kg) wurde 2. Unter 12 Teilnehmer. Ihre siegreichen vier
    Vorrundenkämpfe gingen alle über die volle Zeit, sie gewann alle. Auch im Finale kämpfte sie stark verlor zwar, es war aber auch hier ein bravouröser Kampf. Insgesamt eine bärenstarke Vorstellung. Sie wurde von den Luckenwalder Trainern mit einem Pokal für die beste Leistung geehrt.


    Offene thüringische Meisterschaften Pößneck


    Luckenwalder Ringer beim der Offenen Thüringer Meisterschaften in Pößnick

    Unsere Sportler zum Turnier nach Pößneck gefahren. Dort fanden die Offenen Thüringer Meisterschaften der A- Jugend, B- Jugend, C- Jugend und Männer statt. Der 1.LSC ist mit 3 Ringer angereist in Begleitung von Lehrertrainer Michael Kleinschmidt. Der Sportschüler Henry Lamitschka startete für RV Lübtheen in der Gewichtsklasse 60 kg A-Jugend, Henry gewann den ersten Kampf mit technischer Überlegenheit und verletzte sich leider im zweiten Kampf am Knie und musste deswegen aufgeben. Er belegte damit den 6. Platz.

    Kevin Siegert konnte nach langer Pause durch seine Verletzung wieder starten. In der 65 kg Gewichtsklasse Männer gewann er zwei Kämpfe mit technischer Überlegenheit und verlor leider zwei Kämpfe nach einer Führung gegen starke Gegner. Doch nach langwieriger Verletzung gibt es dennoch Zuversicht. Er belegte am Ende damit den 5. Platz.

    Naim Abualjubain startete in der Gewichtklasse 86 kg Männer. Naim hat eine sehr gute Vorstellung in der höheren Gewichtsklasse absolviert. Er besiegte als Junior bei den Männern starke Gegner souverän und belegte damit den 1. Platz.


    nach oben
     
    Mittelbrandenburgische Sparkasse
    Engel Apotheken - Ihre Apotheken in Luckenwalde!
    REST Regionale Entsorgungsservice und Transport GmbH
    Tabelle Regionalliga
    • 1.FC Erzgebirge Aue26:224
      2.RV Thalheim24:420
      3.RSK Gelenau18:108
      4.AC 1897 Werdau16:124
      5.KFC Leipzig10:18-8
      6.1. Luckenwalder SC7:21-14
      7.RC Germania Potsdam7:21-14
      8.WKG Pausa/ Plauen4:24-20
    • 1.FC Erzgebirge Aue14:014
      2.RV Thalheim14:014
      3.RSK Gelenau10:46
      4.AC 1897 Werdau8:62
      5.KFC Leipzig4:10-6
      6.1. Luckenwalder SC4:10-6
      7.RC Germania Potsdam3:11-8
      8.WKG Pausa/ Plauen3:11-8
    • 1.FC Erzgebirge Aue12:210
      2.RV Thalheim10:46
      3.AC 1897 Werdau8:62
      4.RSK Gelenau8:62
      5.KFC Leipzig6:8-2
      6.RC Germania Potsdam4:10-6
      7.1. Luckenwalder SC3:11-8
      8.WKG Pausa/ Plauen1:13-12
    Meistgelesene Berichte
    Werde Fan bei Facebook
    Created by Dennis Nowka | © 2024 - 1. Luckenwalder Sportclub e. V.