Mittwoch, 20.10.21
Mädchen/Frauen | Zurck Zurück
Dieser Artikel wurde von Felix Menzel geschrieben und 5353 mal gelesen.
Lara Flachs wird Vizemeisterin bei den Deutschen Meisterschaften
Die Luckenwalderin Lara Flachs erkämpft sich in fünf Kämpfen den Vizetitel bei der Deutschen Meisterschaft.
Die Luckenwalderin Lara Flachs erkämpft sich in fünf Kämpfen den Vizetitel bei der Deutschen Meisterschaft.

Am 08. und 09. Oktober fanden die Deutschen Meisterschaften der weiblichen A- und B-Jugend im nordrheinwestfälischen Dormagen statt. Am Start war auch eine Luckenwalder Sportlerin: Lara Flachs. Die Sportlerin hat das Einmaleins des Ringes in Luckenwalde erlernt und ist seit einiger Zeit Sportlerin am Stützpunkt in Frankfurt/Oder. In der 65 Kilogrammklasse musste Sie ein langes Turnier ringen und konnte am Ende ihren Einsatz mit einer Silbermedaille belohnen. Auf Grund der Teilnehmerzahl in dieser Gewichtsklasse musste nordisch gerungen werden („jede gegen jede“).

Im ersten Kampf musste Lara gegen die Sportlerin Aleksandra Makuch aus dem Saarland antreten. Hier warte gleich ein harter Kampf auf unsere Sportlerin. Der Kampf ging über die volle Zeit aber Lara hat mit einem 4:1 den Kampf mit einem kühlen Kopf für sich entschieden.
Auch im Zweiten Kampf war es eine enge Kiste. Gegen die Pfälzerin Vanja Gersak Perez, 5. der EM von 2021, gewann sie spektakulär mit 2 zu 4 Wertungspunkten. (Vanja Gersak Perez konnte in ihrem ersten Kampf Lilly Pfau deutlich mit 9:0 Punkten besiegen. Gegen Lilly Pfau sollte noch der entscheidende Kampf folgen.)
Mit dem in den Vorkämpfen gesammeltem Selbstvertrauen ging es im dritten Kampf gegen Roza Hannanov aus Rheinhessen. Hier ließ Lara nichts anbrennen. Sie Punktete die Gegnerin aus und gewann am Ende sogar auf Schultern.
Gleiches leistet sie dann auch im vierten und vorletzten Kampf. Gegen Johanna Reigl aus Bayern. Auch hier zeigte Lara ihr Können, führte 7:0 und beendete den Kampf mit einem Schultersieg.

Im entscheidenden fünften Kampf ging es nun um eine Medaille. Die Frage war nur welche. Sollte Lara gewinnen, hat sie sich sicher die Goldmedaille verdient. Bei einer Niederlage hätten sich die Sportlerinnen Gersak Perez, Pfau und Flachs untereinander besiegt und damit gleichviele Siege errungen. Ist dies der Fall werden andere Kriterien zur Ermittlung der Wettkampfsiegerin herangezogen. Leider ist genau das eingetreten. Lara konnte sich trotz eines hervorragenden Kampfes nicht den Sieg sichern und verlor mit 6 zu 1 Punkten. Laut Reglement gilt nun, wer die meisten Platzierungspunkte erreichen konnte. Hier lag Vanja Gersak Perez mit 19:3 vor Lara mit 17:5 und Lilly Pfau mit 14:5 Platzierungspunkten. Lara hatte sich damit die Silbermedaille erkämpft.

Mit einem Wehrmutstropfen, da Sie die spätere Deutsche Meisterin besiegt hatte, sind wir mächtig stolz auf die Leistung, die Lara bei der Meisterschaft erreicht hat. Wir sind überzeugt, dass wenn sie weiterhin fleißig an ihren Zielen arbeitet, wird sie den Sprung nach ganz oben auch noch meistern.

Exkurs Platzierungspunkte

Je nachdem wie ein Kampf bestritten/gewonnen wird, werden Platzierungspunkte vergeben.

  • 5 Punkte für den Sieger und 0 für den Verlierer bei:
    1. Schultersieg (mit oder ohne technische Punkte für den Verlierer) (VFA 5:0)
    2. Verletzung (VIN 5:0) falls sich ein Ringer vor oder während dem Kampf verletzt und die Verletzung durch den Wettkampf-Arzt bestätig wird
    3. 3 Verwarnungen während eines Kampfes (VCA 5:0)
    4. Fouls durch Beinarbeit(GR) (VCA 5:0)
    5. Nichtantreten/Aufgabe(VFO 5:0) falls ein Ringer nicht zum Kampf erscheint
    6. Disqualifikation(DSQ 5:0) wenn ein Ringer vor oder während dem Kampf aufgrund unsportlichen Verhaltens disqualifiziert wird

  • 4 Punkte für den Sieger und 0 für den Verlierer (VSU 4:0):
    1. Sieg durch technische Überlegenheit (8 Punkte Differenz im griechisch-römischen Stil und 10 Punkte im Freistil während eines Kampfes), wobei der Verlierer keinen technischen Punkt erzielte

  • 4 Punkte für den Sieger und 1 Punkt für den Verlierer (VSU1 4:1):
    1. Sieg durch technische Überlegenheit während eines Kampfes, wobei der Verlierer technische Punkte erzielte

  • 3 Punkte für den Sieger und 0 für den Verlierer (VPO 3:0):
    1. Wenn der Ringer am Ende der zwei Kampfabschnitte mit 1 bis 7 Punkten Differenz im griechisch-römischen Stil und 1 bis 9 Punkten Differenz im Freistil gewinnt und der Verlierer keine technischen Punkte erzielte

  • 3 Punkte für den Sieger und 1 Punkt für den Verlierer (VPO1 3:1):
    1. Wenn der Kampf durch Punktsieg nach Ablauf der regulären Kampfzeit endet und der Verlierer einen oder mehrere technische Punkte erzielt hat

  • 0 Punkte für den roten Ringer und 0 Punkte für den blauen Ringer:
    1. Wenn beide Ringer wegen Regelverstößen disqualifiziert werden (2DSQ 0:0)
    2. Verletzung beider Ringer(2VIN 0:0)
    3. Nichtantreten/Aufgabe beider Ringer (2VFO 0:0).

nach oben
Created by Dennis Nowka | © 2024 - 1. Luckenwalder Sportclub e. V.