Mittwoch, 06.12.23
Mädchen/Frauen  |
  |  
Drucken Drucken  |
Senden Senden  |
Dieser Artikel wurde von Ulrich Franke geschrieben und 977 mal gelesen.
HEROS Lady Open in Polen
Emma Grüßner erkämpft sich in der Klasse bis 36kg bei den HEROS Lady Open in Polen die Goldmedaille.

Emma Grüßner erkämpft sich in der Klasse bis 36kg bei den HEROS Lady Open in Polen die Goldmedaille.

    Am Morgen des 1. Dezembers wurde von unseren Ringermädels noch das erste Türchen des Adventskalenders geöffnet, ehe es wenig später gegen 12.00 Uhr gemeinsam mit dem Trainerteam Franke, Grüßner, Müller in Richtung des polnischen Boguszow-Gorce ging. Gegen 16 Uhr erreichte unsere Gruppe die Wettkampfhalle – eine kleine beschauliche Schulturnhalle, die in den kommenden beiden Tagen rund 300 Personen fassen sollte.

    Nach der Entrichtung der Meldegebühren ging es für die mitgereisten Emma & Alischa über die Waage – diese Hürde stellte jedoch für beide keine Probleme darf. Beide gingen mit deutlichem Untergewicht in Ihrer Gewichtsklasse an den Start. Nach einer kleinen, mit spielerischen Turnelementen gespickten Trainingseinheit ging es in das, vom Veranstalter gebuchte, Ibis Hotel. Nach einem gemeinsamen Abendessen ging es für alle zeitig ins Bett. Das morgendliche Frühstück am Samstag war auch 06:50 Uhr terminiert.

    Gesagt, getan! Nach leckerem Frühstücksbuffet machte sich unsere 6-köpfige Delegation, die neben dem Trainerteam und unseren beiden Starterinnen auch noch eine Berlinerin, die regelmäßig das Luckenwalder Mädchentraining besucht, beherbergte, auf zur Wettkampfhalle. Bei Ankunft herrschte noch gähnende Leere, die jedoch schnell einer kleinen Überfüllung wich.

    Den Anfang machte dann unsere Alischa, die im Kadettinnen-Bereich direkt einen ganz dicken Fisch zugelost bekam. Die amtierende Europameisterin der 57 kg-Klasse ließ Alischa keine Chance und gewann binnen einer Minute technisch überlegen. Dieses Aufeinandertreffen zeigt die Klasse des Turnieres, bei dem sich unsere Kämpferinnen an diesem Wochenende befanden.

    Im zweiten Kampf zeigte sich Alischa wach und nutze einen technischen Fehler Ihrer Kontrahentin aus. Dies verhalf ihr zum Schultersieg und einer weiteren Runde im Turniergeschehen - es sollte jedoch leider die letzte Begegnung für Alischa werden.

    Mit Josefine Langhof stand Alischa eine nicht unbekannte Kontrahentin gegenüber, gegen die sie sich bereits in den letzten Begegnungen aufgrund technischer Ungenauigkeiten und auch durch fehlendes Selbstvertrauen nicht durchsetzen konnte. Alischa zeigte eine ansprechende erste Halbzeit, die jedoch nicht in der maximal möglichen Punkteausbeute endete. In der zweiten Hälfte verlor Alischa Ihre Kampfstruktur und verfiel in alte Muster. Einen Fehler konnte Ihre Kontrahentin zum Schultersieg nutzen. Somit war das Turnier für Alischa beendet.

    In der 36 kg Klasse ging mit Emma Grüßner die zweite Starterin aus den Reihen des 1.LSC auf die Matte. Die Gewichtsklasse war mit 7 Starterinnen besetzt, Emma im Viererpool. In den Poolkämpfen rang sie dynamisch und technisch vielseitig, besiegte Emma Zich aus Frankfurt-Oder, und ihre beiden polnischen Gegnerinnen auf Schultern. Im sonntäglichen Finale rang sie dann gegen Amelie Kopke aus Berlin, es war ein spannender Kampf. Zur Pause führte Emma noch knapp, rang aggressiv weiter, besiegte dann Amelie auf Schultern.

    So ging es am frühen Sonntagnachmittag mit einer Goldmedaille und vielen neuen Eindrücken bei diesem hochrangigen Turnier durch die winterlich verschneite polnische Landschaft in Richtung Heimat.


    nach oben
     
    Mittelbrandenburgische Sparkasse
    Engel Apotheken - Ihre Apotheken in Luckenwalde!
    REST Regionale Entsorgungsservice und Transport GmbH
    Tabelle Regionalliga
    • 1.FC Erzgebirge Aue26:224
      2.RV Thalheim24:420
      3.RSK Gelenau18:108
      4.AC 1897 Werdau16:124
      5.KFC Leipzig10:18-8
      6.1. Luckenwalder SC7:21-14
      7.RC Germania Potsdam7:21-14
      8.WKG Pausa/ Plauen4:24-20
    • 1.FC Erzgebirge Aue14:014
      2.RV Thalheim14:014
      3.RSK Gelenau10:46
      4.AC 1897 Werdau8:62
      5.KFC Leipzig4:10-6
      6.1. Luckenwalder SC4:10-6
      7.RC Germania Potsdam3:11-8
      8.WKG Pausa/ Plauen3:11-8
    • 1.FC Erzgebirge Aue12:210
      2.RV Thalheim10:46
      3.AC 1897 Werdau8:62
      4.RSK Gelenau8:62
      5.KFC Leipzig6:8-2
      6.RC Germania Potsdam4:10-6
      7.1. Luckenwalder SC3:11-8
      8.WKG Pausa/ Plauen1:13-12
    Meistgelesene Berichte
    Werde Fan bei Facebook
    Created by Dennis Nowka | © 2024 - 1. Luckenwalder Sportclub e. V.