Sonntag, 27.03.22
Nachwuchs  |
  |  
Drucken Drucken  |
Senden Senden  |
Dieser Artikel wurde von Alexander Biderstädt geschrieben und 1200 mal gelesen.
Luckenwalder Ringer starten bei den Mitteldeutschen Meisterschaften

    Am 19.03.2022 fanden die Mitteldeutschen Meisterschaften im Freistil und Griechisch-Römischen Stil der A-Jugend und Junioren in Jüterbog statt. Mit einer Gesamtteilnehmerzahl von über 200 Sportlern aus 10 Bundesländern und 4 Nationen konnte bei diesem Turnier mit einem hohen Niveau und starken Teilnehmerfeldern in den Gewichtsklassen gerechnet werden.

    Dieses Niveau zeichnete sich auch bei den Ergebnissen aus. Anders als erhofft blieben viele unserer Sportler unter ihren Möglichkeiten in die Medaillenränge zu kommen.

    Bei den Junioren konnte lediglich Julius Schröter (1. LSC) Edelmetall mit nach Hause bringen. Leider konnte er seine Leistung nicht auf der Matte zeigen, da er der einzige Teilnehmer in der 92Kg Gewichtsklasse war. In der Gewichtsklasse bis 65Kg starteten Kevin Siegert (1. LSC) und Simon Kock (Roland Hamburg). Kevin konnte seinen ersten Kampf nach kräftezehrenden 6 Minuten mit 3:2 gewinnen. In den beiden darauffolgenden Kämpfen machte sich dies bemerkbar und er musste sich in diesen jeweils vorzeitig technisch unterlegen geschlagen geben (Platz 4). Bei Simon lief es ähnlich. Nach einer vorzeitigen Niederlage folgte ein aktionsreicher und spannender Kampf, welchen er schlussendlich mit 17:16 für sich entscheiden konnte. In den darauffolgenden Begegnungen fand Simon jedoch nicht mehr in sein Konzept und beendete das Turnier mit einen 6. Platz. In der Gewichtsklasse bis 79 Kg gingen Naim Abduljubain (1. LSC) und Jonas Kock (Roland Hamburg) auf die Matte. Naim musste direkt zu Beginn in zwei sehr spannenden und hartumkämpften Begegnungen zwei knappe Niederlagen, unter anderem gegen seinen Trainingskollegen Jonas, hinnehmen. Im Finale um Platz 5 lies er jedoch nichts anbrennen und ging vorzeitig als Sieger von der Matte. Jonas startete etwas besser in das Turnier. Nach zwei Siegen, in welchen er gänzlich überzeugte, folgte eine Niederlage im Kampf um den Finaleinzug. In der Begegnung um Platz 3 musste er sich ebenfalls geschlagen geben.

    In der Altersklasse der A-Jugend lief es ebenso anders als erwartet. Leon Diezmann (RC Germania Potsdam/48Kg) konnte nach einem Sieg und einer Niederlage nur auf den 3. Platz vorrücken. Eine sehr starke Leistung zeigte Henry Lamitschka (RV Lübtheen) in der Gewichtsklasse bis 51Kg. Er bewies all sein Können und beendete alle Kämpfe bis zum Finale vorzeitig. In diesem stand Henry kein geringerer als der amtierende deutsche Meister Finn Weiß (FC Erzgebirge Aue) gegenüber. Die beiden lieferten sich einen engen Kampf auf Augenhöhe. Schlussendlich reichte es nach Ablauf der Kampfzeit nicht ganz zum Sieg und Henry musste sich nach einem sehr starken Turnier mit 4:5 geschlagen geben (Platz 2). In der Klasse bis 71Kg erreichte Akhmed Arsanov nach einem Sieg und drei Niederlagen den 6. Platz. Akhmed zeigte jedoch in allen Kämpfen einen starken Siegeswillen, es fehlte an einigen Stellen lediglich das technische Feingefühl.

    Eine herausstechende Leistung zeigte der Schützling von Trainer Heiko Röll in der A-Jugend im Griechisch-Römischen Stil. Saribek Gardinjan (71Kg) startete als jüngster Jahrgang und musste unglaubliche 7(!) Kämpfe bestreiten. Saribek zeigte trotz seines jungen Alters sein hervorragendes technisches Können und konnte aus 7 (!) Begegnungen 6-mal als Sieger von der Matte gehen. Schlussendlich hieß es damit Platz 3.
    Zusammenfassend war es eine sehr durchwachsene Meisterschaft. Neben sehr guten Leistungen einzelner Sportler blieben die Chancen leider oft noch ungenutzt, was aufgrund des coronabedingten fehlenden Wettkampfbetriebs in der letzten Zeit nicht verwunderlich ist. Das Ergebnis gilt es nun jedoch für die Vorbereitungen auf die Deutschen Meisterschaften zu nutzen und im Training an den aufgetretenen Schwächen zu arbeiten.

    Alle Einzelergebnisse




    nach oben
     
    Mittelbrandenburgische Sparkasse
    Städtische Betriebswerke Luckenwalde
    Engel Apotheken - Ihre Apotheken in Luckenwalde!
    REST Regionale Entsorgungsservice und Transport GmbH
    Tabelle Regionalliga
    • 1.KG Frankfurt/ Eisenhüttenstadt12:210
      2.RSK Gelenau10:46
      3.RV Thalheim8:62
      4.1. Luckenwalder SC6:60
      5.WKG Pausa/ Plauen6:60
      6.RC Germania Potsdam4:10-6
      7.KFC Leipzig0:12-12
    • 1.RSK Gelenau8:08
      2.KG Frankfurt/ Eisenhüttenstadt6:06
      3.RV Thalheim6:06
      4.1. Luckenwalder SC4:22
      5.WKG Pausa/ Plauen4:40
      6.KFC Leipzig0:6-6
      7.RC Germania Potsdam0:6-6
    • 1.KG Frankfurt/ Eisenhüttenstadt6:24
      2.RC Germania Potsdam4:40
      3.WKG Pausa/ Plauen2:20
      4.1. Luckenwalder SC2:4-2
      5.RSK Gelenau2:4-2
      6.RV Thalheim2:6-4
      7.KFC Leipzig0:6-6
    Meistgelesene Berichte
    Werde Fan bei Facebook
    Created by Dennis Nowka | © 2022 - 1. Luckenwalder Sportclub e. V.