Montag, 28.11.16
Oberliga  |
  |  
Drucken Drucken  |
Senden Senden  |
Dieser Artikel wurde von Stephan Braschke geschrieben und 701 mal gelesen.
Enttäuschung beim letzten Auswärtskampf der Saison

    Henningsdorf. Am gestrigen Samstag war unsere Oberligamannschaft vom 1. LSC auf dem Weg zu Ihrem letzten Auswärtskampf in dieser Saison. Unser Team war zum zweiten Mal in dieser Serie zu Gast beim 1. Henningsdorfer RV und man wusste schon im Groben was einen erwarten wird. Als Trainer ist an diesem Abend Andreas Zabel in seine alte Rolle geschlüpft, da Olrik Meißner verhindert war und Michel Schneider krankheitsbedingt ausfiel.

    An der Waage gab es von der Aufstellung des Gastgebers dann doch die ein oder andere Überraschung. So ließ Henningsdorf die Gewichtsklasse bis 90 kg Freistil ohne Besetzung und unser Chabat Hamid Ramshan brachte dem 1. Luckenwalder SC die ersten 4 Mannschaftspunkte ein.

    Michel Penkert ging zum ersten Mal in dieser Saison für den Sportclub auf die Matte. Er bekam in 57 kg Freistil mit Andreas Voigt einen Gegner der 40 Jahrgrenze schon ein paar Tage überschritten hat und somit viel Erfahrung mitbrachte. Zunächst konnte der junge Sportschüler mit einem Angriff nach außen mit 1:0 in Führung gehen. In der nächsten Aktion brachte Vogt seinen Angriff durch und konnte in der Folge den 15 jährigen mit einem Einsteiger schultern.

    Bei den ganz schweren Jungs bis 130 kg trafen zum wiederholten Mal der Henningsdorfer Ronny Richter und Grigoryan auf einander. In dem zunächst ausgeglichen Kampf zeigte sich mit zunehmender Kampfdauer das Ronny Richter den besseren Tag erwischt hatte. Zu allem Übel verlor Ruslan noch auf Schultern, obwohl man hier einen Sieg eingeplant hatte.

    In der Gewichtsklasse bis 61 kg griechisch-römisch ging Maik Riese auf die Matte. Er bekam Semit Til Weinkauf zu tun. Maik hatte an diesem Abend sicherlich nicht seine beste Leistung in dieser Saison gezeigt, doch Kampfrichterleistung war ebenfalls unterirdisch. Maik wurden mehrmals klare Wertung nicht gegeben und für den Gegner ausgelegt. Die beiden Trainer Zabel und Braschke tobten und protestierten am Mattenrand, doch es half alles nichts. Am Ende verlor der 16 jährige klar und musste seinen Gegner mit 3 Mannschaftspunkten ziehen lassen.

    100 kg griechisch-römisch wurde durch Michael Nachtigall für Luckenwalde und den Altmeister Erik Hahn für Henningsdorf bekleidet. Michael kämpfte und hielt mit allem dagegen was nur ging. Nach einem guten Kampf verlor Michael mit 3 Punkten, die nach Henningsdorf gingen.

    Nach der Pause ging es weiter mit der Gewichtsklasse bis 66 kg Freistil ging abermals Adrian Deutschmann für den 1. LSC auf die Matte. Sein Gegner Alexander Hert ließ sich trotz seiner 40 Jahre nicht lange bitten und konnte Adrian schultern.

    Der spannendste Kampf des Abends bekam die Halle wohl in der Gewichtsklasse bis 71 kg griechisch-römisch zu sehen. Justin Hanisch alias Schrank traf auf Jamal Williams und es entwickelte sich ein extrem guter Kampf den Justin mehr und mehr kontrollierte. Es war wieder ein Kampf in dem der Kampfrichter eine sehr schlechte Leistung ablieferte, denn Williams lag gleich zweimal auf beiden Schultern und der Kampfrichter pfiff einfach nicht ab. Justin gewann den Kampf mit 8:11 und holte somit 2 Punkte auf das Konto der Luckenwalder.

    Eine weitere bekannte Begegnung gab es in 82 kg griechisch-römisch mit dem Sportschüler Shamo Ali Jahuar und dem ehemaligen Sportschüler Michael Mattinke. Im ersten Aufeinandertreffen konnte Shamo sich noch gut verteidigen, doch im gestrigen Kampf hatte er keine Chance und verlor durch technische Überlegenheit.

    Im letzten Kampf des Abends kämpften Johannes Genscher und André Paris in 76 kg Freistil. Paris der eigentlich im griechisch-römischen Stil zu Hause ist konnte zunächst gegen den jungen Freistiler Punkten. Johannes versuchte seinen Gegner über die Beine zu beringen. Mit einem schönen doppelten Beinangriff fand Johannes in Kampf zurück. Bei dem Versuch eine Innensichel anzubringen, konnte Paris den 16 jährigen abfangen und schultern.

    Als Fazit bleibt zu sagen, dass man den Kampf auch mit einer guten Kampfrichterleistung nicht gewonnen hätte, aber etwas Ergebniskosmetik wäre trotzdem möglich gewesen. Am kommenden Samstag findet der Rückkampf in der heimischen Fläminghalle statt. Der 1. Luckenwalder Sportclub freut sich darauf, wenn Sie unser Team beim letzten Kampf der Saison unterstützen.


    nach oben
     
    Mittelbrandenburgische Sparkasse
    Städtische Betriebswerke Luckenwalde
    Engel Apotheken - Ihre Apotheken in Luckenwalde!
    Rohrleitungs- und Anlagenbau Königs Wusterhausen
    REST Regionale Entsorgungsservice und Transport GmbH
    Tabelle Regionalliga
    • 1.AVG Markneukirchen22:022
      2.RV Thalheim17:512
      3.1. Luckenwalder SC12:102
      4.KFC Leipzig10:100
      5.RC Germania Potsdam10:12-2
      6.SV Luftfahrt Berlin8:12-4
      7.KG Frankfurt/ Eisenhüttenstadt7:15-8
      8.RSK Gelenau6:14-8
      9.RVE Lugau4:18-14
    • 1.AVG Markneukirchen12:012
      2.RV Thalheim10:28
      3.1. Luckenwalder SC10:28
      4.SV Luftfahrt Berlin8:26
      5.KG Frankfurt/ Eisenhüttenstadt7:34
      6.KFC Leipzig6:42
      7.RC Germania Potsdam4:6-2
      8.RVE Lugau4:6-2
      9.RSK Gelenau4:6-2
    • 1.AVG Markneukirchen10:010
      2.RV Thalheim7:34
      3.RC Germania Potsdam6:60
      4.KFC Leipzig4:6-2
      5.1. Luckenwalder SC2:8-6
      6.RSK Gelenau2:8-6
      7.SV Luftfahrt Berlin0:10-10
      8.KG Frankfurt/ Eisenhüttenstadt0:12-12
      9.RVE Lugau0:12-12
    Tabelle Landesliga Gruppe Nord
    • 1.1. Luckenwalder SC8:44
      2.AFG RV Hannover8:62
      3.WKG Salzgitter6:60
      4.Türkischer RV Berlin6:8-2
      5.1. Hennigsdorfer RV4:8-4
    • 1.1. Luckenwalder SC6:24
      2.AFG RV Hannover4:40
      3.WKG Salzgitter2:20
      4.Türkischer RV Berlin2:4-2
      5.1. Hennigsdorfer RV2:4-2
    • 1.AFG RV Hannover4:22
      2.WKG Salzgitter4:40
      3.1. Luckenwalder SC2:20
      4.Türkischer RV Berlin4:40
      5.1. Hennigsdorfer RV2:4-2
    Meistgelesene Berichte
    Werde Fan bei Facebook
    Created by Dennis Nowka | Besucher Online: 1   Heute: 169    Gestern: 199   Gesamt: 1410865
    Verwendung von Cookies
    Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
    Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.