Donnerstag, 23.03.17
Nachwuchs  |
  |  
Drucken Drucken  |
Senden Senden  |
Dieser Artikel wurde von Felix Menzel geschrieben und 994 mal gelesen.
Deutsche Meisterschaften B-Jugend 2017 in Heddesheim

    Mit insgesamt 8 Sportlern hat sich die Trainingsgruppe der Sportschule Luckenwalde letztes Wochenende auf den Weg ins nordbadische Heddsheim aufgemacht. Von dann insgesamt sieben Startern konnten sich sechs davon unter den besten Sechs platzieren. Damit wurde auch bei der zweiten Deutschen Meisterschaft im laufenden Jahr ein gutes Ergebnis erzielt. Besonders erfreulich sind die beiden erkämpften Silbermedaillen.

    Sean Knauerhase | 38 kg

    Sean hatte ein langes Turnier zu absolvieren. Den ersten Kampf meisterte er zunächst souverän mit einer technischen Überlegenheit. Im zweiten Kampf kam mit der ersten Niederlage jedoch eine erste Ernüchterung. Dadurch ließ sich Sean jedoch nicht unterkriegen und kämpfte sich im weiteren Turnierverlauf immer weiter nach vorne. Nach fünf Kämpfen stand fest, dass er sich in seinem Pool wieder an die Spitze gekämpft hat und somit im Finale stand. Erst hier musste er sich leider erneut geschlagen geben. Am Ende kann Sean mit einem zweiten Platz und der damit verbundenen starken Leistung und dem Kampfeswillen stolz auf sich sein.

    Leo Guthke | 50 kg

    Leo konnte in seinen Poolkämpfen seine Klasse beweisen. Er besiegte seine Gegner fast alle mit technischer Überlegenheit oder mit einem Schultersieg. Nach vier Siegen und einer Bilanz von 53 zu sechs Wertungspunkten stand er damit verdient im Finale. Dort traf er auf den Vorjahresdritten und unterlag leider durch eine Schulterniederlage. Damit sicherte sich Leo die zweite Silbermedaille für den Stützpunkt Luckenwalde. Auch Leo kann auf die gezeigten Leistungen stolz sein.

    Justin Schlosser | 50 kg

    Justin war in derselben Gewichtsklasse und im selben Pool wie Leo. Nach einem ersten harten Kampf, welchen er leider nach Punkten verlor, zeigte er im zweiten Kampf erfolgreich sein Können. Leider traf er danach auch schon auf seinen Trainingskameraden Leo und unterlag diesem. Im Pool konnte sich Justin damit auf den dritten Platz einordnen und kämpfte somit um Platz fünf und sechs. Dieses kleine Finale konnte er nach einem spektakulären Kampf über die volle Zeit für sich entscheiden. Mit einem fünften Platz bewies Justin zu Recht, dass er für die Teilnahme an den Meisterschaften Talent genug hat – auch um Medaillen mitzuringen.

    Maximilian Thoms | 42 kg

    Maximilian startete bei der am stärksten besetzten Gewichtsklasse. Damit war das Turnier auch für ihn sehr lang. Im Poll musste er fünf Kämpfe überstehen. Nach zwei sicheren Schultersiegen musste sich Maximilian das erste Mal denkbar knapp geschlagen geben. In letzter Sekunde gab er eine Wertung ab und verlor Vier zu Vier gegen den späteren Drittplatzierten. Nach einem weiteren Sieg wartete der spätere Erstplatzierte. Auch dieser Kampf ging knapp aus und Maximilian musste sich am Ende knapp Sechs zu Vier geschlagen geben. Das Finale um den fünften Platz meisterte er souverän mit einem Schultersieg. Maximilian hat gezeigt, dass auch eine Medaille möglich ist. Er kann mit den besten mithalten.

    Kevin Siegert | 42 kg

    Auch Kevin musste sich in der am besten besetzten Gewichtsklasse beweisen. Seine ersten drei Kämpfe konnte er mit Bravour gestalten. Mit insgesamt 42 zu Null technischen Wertungen hat er alle drei Kämpfe beherrscht. Im nächsten Kampf wartete der spätere Finalist auf Kevin. Der Kampf ging über die volle Kampfzeit. Leider musste sich er sich jedoch knapp geschlagen geben. Das gleiche Bild im nächsten Kampf. Auch hier über die volle Zeit und sehr knapp. Im Finale um Platz Fünf musste er dann gegen seinen Teamkameraden Maximilian antreten. Nach dieser Niederlage konnte Kevin insgesamt den sechsten Platz für sich verbuchen. Auch hier gilt: er ist an der Spitze dran und hätte durchaus auch eine Medaille verdient.

    Ansgar Reinke | 54 kg

    Ansgar hatte einen guten Turnierstart. Die ersten zwei Kämpfe gewann er souverän, den Dritten knapp. Im vierten Kampf musste er sich leider dem Späteren Turniersieger geschlagen geben. Im nächsten Kampf ging es dann um den Einzug ins Finale um Platz Drei. Nach hartem Kampf unterlag Ansgar leider knapp und musste somit im nächsten Kampf um den fünften Platz ringen. Hier zeigte er wieder seine Klasse und besiegte seinen Gegner sicher mit zehn Punkten Vorsprung. Auch Ansgar hat mit seiner gezeigten Leistung bewiesen, dass eine Medaille in jedem Fall in Reichweite ist.

    Leon Kolbe | 46 kg

    Leon, Jüngster im Team, zeigte im ersten Kampf schöne Techniken und gewann mit technischer Überlegenheit. Leider warteten in den nächsten zwei Kämpfen die beiden Finalisten um Platz Eins und Platz Drei. Nach diesen beiden Niederlagen war damit Endstation. Ein elfter Platz soll jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass Leon das Zeug hat, bei der nächsten Meisterschaft vorn mitzuringen.

    Niklas Nartschik sollte eigentlich in der Gewichtsklasse bis 58 Kilogramm starten. Leider wurde er beim Wiegen aus dem Turnier genommen. Auf Grund einer Hautauffälligkeit ist ihm der Start verwehrt geblieben.


    nach oben
     
    Mittelbrandenburgische Sparkasse
    Städtische Betriebswerke Luckenwalde
    Engel Apotheken - Ihre Apotheken in Luckenwalde!
    Rohrleitungs- und Anlagenbau Königs Wusterhausen
    REST Regionale Entsorgungsservice und Transport GmbH
    Meistgelesene Berichte
    Werde Fan bei Facebook
    Created by Dennis Nowka MediaTec | Besucher Online: 1   Heute: 86    Gestern: 199   Gesamt: 1306785